Angela Vogt

Tiergestützte Heilpädagogik mit Lamas und Alpakas

angela vogt-lama-alpaka-logo-web

Angela Vogt

Tiergestützte Heilpädagogik mit Lamas und Alpakas

Ricarda

Ricarda

ist die Chefin der Lamaherde und eine energische ältere Lady, die sich allein schon stimmlich gut durchsetzen kann ( sie summt nicht, sie brummt )
Ricarda ist immer auf Sendung, ihr entgeht nichts.

Bika

Bika

ist zweite Chefin, quasi Stellvertreterin, und eher distanziert. Sie ist stets sehr
aufmerksam und lässt sich auch gern füttern, aber mag nicht unbedingt Berührungen.
Für unseren neuen Nachwuchs Janosch ist sie eine liebevolle Oma!
Bika ist unsere souveränste Lamatrekkingstute, immer vollkommen entspannt.

Elvi

Elvi

unsere Prinzessin, ist seit dem 7. September Mama und dadurch etwas reifer geworden. Ein wenig zickig ist aber immer noch, mal geniesst sie die Zuwendung und dann zeigt sie deutlich, das sie uns nur duldet. Aber für Janosch ist sie eine tolle Mama!

Janosch

Janosch

ein kleiner abenteuerlicher Schelm, der die drei Lamaladies ganz für sich in Beschlag nimmt und die geballte Aufmerksamkeit in vollen Zügen geniesst.
Im Moment ist er mit Wachsen beschäftigt.

Melvin

Melvin

ist ein sehr den Menschen zugewandter Lamawallach. Er weiss sehr wohl um seine Wirkung und sonnt sich manchmal offensichtlich in der Position der Hauptrolle.
Er braucht viel Streicheleinheiten und lässt sich gelegentlich ausgiebig und hingebungsvoll bürsten. Zum Fressen braucht man Melvin grundsätzlich nie lange überreden. 

Elvaro

Elvaro

ist der Undercover Chef und dies zeigt sich in kritischen Situationen, die es glücklicherweise noch nicht häufig gab. Aber dann verteidigt er seine Herde mit ganzem Einsatz, nur wird es ihm leider nicht gebührend gedankt. Er ist sehr neugierig und begleitet uns mit seinen wunderschönen Augen überall hin, er ist eher distanziert und sehr vorsichtig.

Schoko

Schoko

ist der Macho in der Herde, er ist ebenfalls sehr beliebt und weiss dies offensichtlich auch. Er ist zu den Menschen, besonders zu den Kindern, ein liebevoller und sehr entspannter Begleiter, der sich ebenso gern berühren lässt wie Melvin. Aber innerhalb der Herde ist er sehr dominant und ist definitiv der Anwärter auf Ricardas Posten.

Oskar

Oskar

ist super neugierig, kommt interessiert zu Besuchern und beschnuppert gern die Gäste. Aber er ist im Kontakt eher scheu und zurückhaltend. Bei den Wanderungen übernimmt Oskar erstaunlicherweise nach einiger Zeit die Führung und wird ab dem Zeitpunkt sehr kommunikativ.

Siggi

Siggi

Chef der Alpaka-Herde. Er ist ein absolut intelligentes und feinfühliges Tier. Unser Held in der tiergestützten Förderung sowie bei den Wanderungen. Er ist stets informiert, was auf dem Hof passiert und der Erste, der neue Besucher registriert.

Saphir

Saphir

der beste Freund von Siggi und immer an seiner Seite. Er ist unser ruhigstes Alpaka, beim Wandern das ideale Tier für ängstliche Anfänger. Sobald die Temperatur Wasserspiele zulässt, ist Saphir der Erste im „ Pool“ zum Abkühlen.

Campaspe

Campaspe

ein sehr zurückhaltendes Alpaka, welches den Kontakt zu Menschen nicht unbedingt sucht. Er ist zusammen mit Traeger seit 2009 hier auf dem Hof und damit sind die beiden die ältesten Tiere in unserer Herde.

Jimmy

Jimmy

unser kleinstes Alpaka, nicht das Jüngste, ist die kleine Schneekugel in unserer Herde. Er besitzt das größte Selbstbewusstsein aller Tiere auf dem Hof. Jimmy ist der Star der Kinder und ein verlässlicher Begleiter bei den Wanderungen. Er braucht die Aufmerksamkeit, um sich präsentieren zu können, und weil er sehr gern im Mittelpunkt steht.  

Ringo

Ringo

seine große Leidenschaft, das Fressen, ist ihm anzusehen. Er hat aufgrund seiner weißen Farbe, Ähnlichkeit mit einer Schneekugel. Ringo ist ein zugängliches liebevolles Tier, das gerne mitwandert und sehr an der Umgebung interessiert ist. Vor Hunden hat er allerdings großen Respekt und sucht in dem Moment die Nähe des Menschen, der ihn führt.

Paul

Paul

ein junger Heißsporn, der ganz unbedingt bald Chef werden möchte. Durch sein dichtes Flies wirkt er niedlich, was aber nicht ganz seinem Wesen entspricht. Er ist schon recht dominant, hat aber Siggi gegenüber noch den nötigen Respekt. Paul schnuppert gern am Kopf er Besucher, wenn man ihn lässt. Er ist grundsätzlich dabei sehr vorsichtig.

Max

Max

einer der jüngsten Alpakas, ist altersentsprechend noch recht scheu, aber die Neugierde überwiegt, so das er sich doch recht schnell nähert und gern mit Heu verwöhnen lässt.

Moritz

Moritz

Halbbruder von Max, ist etwas gelassener im Umgang mit den Zweibeinern, bleibt aber auch erst mal auf Abstand. Lange hält er es dann doch nicht aus und frisst schon aus Prinzip das angebotene Heu der Besucher.

Filou

Filou

ist der Anführer in der Herde der Fünferbande aus Lippe. Eins der friedfertigsten Alpakas und hervorragend geeignet als Begleittier in der Förderung und Wandertier. Trotz seines Alters, auch er ist bald im Rentenalter, fühlt sich die Wolle sehr weich an und er wirkt recht agil und noch ziemlich geländegängig.

Paco

Paco

unser mit Abstand sportlichstes Alpaka, was man auf den Wanderungen durchaus manchmal spüren kann. Mag auch daran liegen, das es ihn immer zu den Lamas nach vorne zieht, da er wahrscheinlich der Meinung ist, er selbst sei auch ein Lama.

Dario

Dario

das Alpaka mit dem königlichen und erhabenen Gang, lässt sich auf Wanderungen nicht aus der Ruhe bringen, er schreitet in seinem Tempo weiter. Er möchte stets dabei sein und riecht total gern am Kopf der Besucher, dabei empfiehlt sich, ihm durch eine Verbeugung die Gelegenheit dazu zu geben.

Aramis

Aramis

der hübsche Kerl ist sehr fotogen, und stellt sich schon mal in Position, um sich von seiner besten Seite zu zeigen. Sonst ist er zu Beginn des Kontaktes eher zurückhaltend und braucht eine sensible Person, die warten kann. Hat man sein Herz erobern können, wird er sogar recht zugänglich und lässt sich ausgiebig streicheln.

Kimahri

Kimahri

Er hat Erfahrung als Juniorchef und ist sehr verantwortungs-bewusst und wachsam unter-wegs im Gelände. Er geht vorzugsweise eher hinten und hat dadurch alle seine Kumpels im Blick. Er wird von Menschen gerne bewundert aber weniger gerne berührt, weil ihn das vom Aufpassen ablenkt.

Elvis

Elvis

Beim Wandern darf es für ihn gemütlich zugehen. Elvis ist Alpaka-Wellness Experte und kennt die besten Büsche zum "durchschubbern" und lässt sich gerne mit Löwenzahn bestechen. Er weiß einfach, was gut tut - und wo man besser einen Bogen drum macht: um Hunde. Die mag er nicht so gerne aber ansonsten ist er für Spaß und Entspannung immer gerne dabei.

Lemmy

Lemmy

Lemmy mag andere Tiere und besonders Hunde - sehr gerne. Neugierig und aufmerksam, ist er dabei aber ein absoluter Teamplayer. Er beobachtet seinen Wandermensch anfangs sehr genau, was oft als Skepsis wahrgenommen wird. Dabei braucht Lemmy das, um sich optimal auf eine Wanderung vorzubereiten und ist ein zuverlässiges Tier auch für eher unsichere Menschen.

Bogey

Bogey

Er sorgt mit seiner aufgeschlossenen und forschen Kontaktaufnahme - besonders beim weiblichen Geschlecht - für gute Laune und Fröhlichkeit. Bogey ist sehr freundlich und wird gerne auch mal gekrault. Im Mittel-punkt zu stehen ist seine Mission und wenn er nicht persönlich begrüßt wird, kann er schon mal schmollen, weil er auch sehr sensibel ist.

Eddie

Eddie

Ruhe und Gemütlichkeit ist nicht sein Ding. Eddie ist gerne in Action ganz vorne dabei und braucht als Beruhigung seines hibbeligen Temperamentes dabei die Nähe seines Mentors und Alpaka-Freunds Paco. Ein menschlicher Partner, der ihm Sicherheit in der Führung vermittelt, wird viel Spaß mit ihm haben. Hundebegegnungen sind nach einer Hetzerfahrung für Eddie noch sehr bedrohlich - auch kleine, niedliche Hunde sind für ihn aktuell noch ein rotes Tuch.

Hermano

Hermano

Einer unserer Jüngsten und dabei auch noch niedlich und klein. Trotzdem ist er sehr mutig und selbstbewusst im Herdengefüge. Unterwegs "erzählt" er gerne in der Alpaka und Lamaart summend, was ihn bewegt. Hermano wird wegen seines Temperamentes auch "Brausebär" genannt und hat gerne einen geduldigen und aufmerksamen Menschen-kumpel an der Leine.